Nvidia’s Asteroids Demo mit Mesh- & Task-Shader @ RTX 2080 Gaming OC

Guten Morgen Zusammen…

Nvidia’s RTX-Modelle sind derzeit noch immer Umstritten, was das Preis-/ Leistungsverhältnis an geht. Klar steckt Raytracing noch in den Kinderschuhen, jedoch gibt es schon Patches für Battlefield 5, welche die Performance der Karten mit aktiviertem Raytracing verbessert.

Auch gibt es mit den RTX-Modelle eine neue programmierbare Geometrie-Shading-Pipeline, die den Mesh- / Task-Shader nutzt (welche ebenfalls neu sind).

Je nach sichtbarem Bereich werden dabei die Objekte in verschiedenen Stufen gerendert (sichtbarer / nicht sichtbarer Bereich, zur Vereinfachung siehe Bild), was zum Teil auch die Grafikkarte „entlastet“ da nur der tatsächliche „nahe“ Bereich gerendert wird.

(Quelle: Nvidia Dev Blog)

 

Ich selbst habe mir die Asteroids-Demo runtergeladen und auf meiner Palit RTX 2080 GamingPro OC mit 2 verschiedenen Rendern getestet. Dabei kam der Nvenc- sowie der x264 Codec zum Einsatz. Beim späteren „FreeRun“ mit verschiedenen Settings kam der x264 Codec zum Einsatz, damit sich die Graka komplett aufs Rendern konzentrieren konnte.

Aber nun genug gesabbelt, hier gibts das Video dazu.

24 Sichten

 

Verwendete Hardware:

  • Intel i7-7820X
  • Palit RTX 2080 GamingPro OC
  • 32GB DDR4 -2400
  • Windows 10 Pro

 

 

R0bsn